ReadyKit

Edge Device

ReadyKit digitalisiert Abfülllinien und schafft die notwendige Schnittstelle, um Maschinendaten standardisiert zu erfassen und zu verarbeiten. Damit ist die Grundlage zur Anlagenoptimierung gelegt und der Einstieg in Industrie 4.0 geschafft.

Halbleiterplatte

DAS PRODUKT

Edge Computing gepaart mit Maschinen-Know-how

Mit ReadyKit erhalten Sie ein System zur durchgehenden IT-Anbindung Ihrer Abfülllinien, das sich Rohdaten aus Produktionsmaschinen beschafft und daraus Informationen bildet.

Das Edge Device wurde dank unseres Maschinen- und Prozess-Know-hows so konstruiert, dass Sie all Ihre Maschinen in die zentrale Datenerfassung integrieren können:

  • Neumaschinen sowie Maschinen älterer Bauart
  • Maschinen jedes Herstellers 
  • Maschinen mit fehlender Kommunikationsschnittstelle 

Darüber hinaus bietet ReadyKit die Möglichkeit, Kennzahlen zu berechnen und damit fehlende Informationen auf Basis gemessener und erfasster Werte zu kompensieren. Das Edge Device ist dabei so konzipiert, dass sich unterschiedlichste Datenquellen zum Erfassen der Rohdaten nutzen lassen. 

Durch die gesicherte Verbindung zu unserem Gerätemanagement-System ist es möglich, jederzeit Updates und Patches vollautomatisiert einzuspielen, sodass das System stets auf dem aktuellen Stand ist. Eine automatisierte Überwachung der Systemfunktionen sorgt dafür, die Verfügbarkeit und Stabilität zu erhöhen. Des Weiteren kann der gesamte Lebenszyklus von ReadyKit durch das innovative Gerätemanagement verwaltet werden.

Zusätzlich ermöglicht Ihnen das System eine komplexe Ereignisverarbeitung (Condition Monitoring), maschinelles Lernen und die Integration von künstlicher Intelligenz (KI).

Visualisierungsmöglichkeiten sind nicht im Funktionsumfang von ReadyKit enthalten. Hierzu bieten wir Ihnen weiterführende Services an. Lesen Sie dazu mehr unter „Digitalisierung weiter gedacht“.

ihre vorteile

im überblick

Transparenz

Erhalten Sie die Möglichkeit einer 360°-Performance-Übersicht Ihrer Anlage.

Effizienz

Steigern Sie Ihren OEE durch mehr Transparenz in Ihrer Abfüllung und optimale Verfügbarkeit Ihrer Linien.

Kosten­ersparnis

Rüsten Sie Ihre Linie sicher, schnell und transparent nach und schaffen Sie damit die Grundlage für Ihren Einstieg in Industrie 4.0.

Flexibilität

Ergänzen Sie das System jederzeit um weitere Maschinen, um die Transparenz in Ihrer Anlage zu gewährleisten.

Sicherheit

Erhalten Sie ein Edge Computing, das durch regelmäßige Audits überprüft wird und damit das Sicherheitsniveau auf dem aktuellen Stand hält.

Zukunfts­orientierung

Erheben Sie standardisiert Daten und schaffen Sie damit die Grundlage für weitere zukünftige Anforderungen wie zum Beispiel Predictive Maintenance.

funktionen

im detail

Grundfunktionen

  • Anbindung von bis zu zehn Maschinen einer Linie je ReadyKit
  • Datenerfassung entweder über „Sensorik“ oder „SPS“
  • Gerätemanagement: Fernwartung und Konfigurationsmanagement
  • Datensicherheit
  • Automatische Software-Updates (Update over the air)

ReadyKit Sensorik

  • Datenerhebung über Sensoren z. B. Lichtschranken
  • Kein Eingriff in die Maschinensteuerung
  • Geeignet für Bestandsmaschinen
  • Kein Liniennetzwerk erforderlich
  • Keine Notwendigkeit von Weihenstephaner/OMAC-Standard

ReadyKit SPS

  • Datenerhebung über SPS
  • Geeignet für Neu- und Bestandsmaschinen
  • Liniennetzwerk erforderlich
  • Weihenstephaner/OMAC-Standard von Vorteil
  • Zugriff auf Siemens- und B&R-Steuerung
  • Hohe Informationstiefe

Anforderungen

Zusammengefasst

  • Stabile Internetverbindung mit hoher Bandbreite
  • Technische Prüfung für Installationen in China und Russland erforderlich
  • Maschinennetzwerk (bei SPS-Anbindung)
  • Keine Kombination der Varianten „SPS“ und „Sensorik“ innerhalb einer Linie möglich

Offene Fragen?

Wir sind für Sie da

READYKIT

Team

READYKIT

Kontaktanfrage