Ein Tag mit Dominik

Head of Purchasing bei SYSKRON

Dominik arbeitet seit 2 Jahren bei SYSKRON im Einkauf und leitet seit einem halben Jahr die Abteilung. Warum er nach 13 Jahren Betriebszugehörigkeit den Arbeitgeber gewechselt hat und zu SYSKRON gekommen ist, erzählt er im Interview.

Mann am Schreibtisch

Auf ein Wort

mit Dominik

Dominik, erzähl uns ein bisschen was von Dir. Wie alt bist Du und woher kommst Du? 

Ich bin 31 Jahre alt und komme aus dem kleinen Nest Oberviechtach im Landkreis Schwandorf.

Und was hast Du vor Deiner Zeit bei SYSKRON gemacht?

Bevor ich bei SYSKRON angefangen habe, absolvierte ich bei der BayWa AG im Agrar-Bereich in Neunburg vorm Wald, eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann. Nach der Ausbildung habe ich als Disponent nach München in die BayWa AG Zentrale gewechselt. Nach einiger Zeit übernahm ich zusätzlich zu meiner Disponenten-Tätigkeit einen eigenen Einkaufsbereich und habe diesen eigenverantwortlich betreut. Insgesamt war ich zehn Jahre in München und über 13 Jahre in Summe für die BayWa AG tätig. Während der Zeit in München habe ich außerdem den Handelsfachwirt und einen Bachelorabschluss in Handelsmanagement gemacht.

Was hat Dich an SYSKRON gereizt?

Es war eher eine örtliche Entscheidung, um wieder etwas näher in die Heimat zu kommen. Aber zum anderen hat mich das junge und dynamische Team überzeugt.

Was sind Deine Aufgaben?

Ich bin als Einkaufsleiter bei SYSKRON tätig. Zu meinem Aufgabenbereich gehört natürlich der Einkauf von Hardware und Software, aber auch das Führen von Vertragsverhandlungen, Verträge aufsetzen, Lieferantenmanagement, Gebäudemanagement sowie Fuhrparkmanagement.

Mann mit Vertrag am Schreibtisch

Ein Teil von Dominiks täglicher Arbeit ist das Aufsetzen und Verhandeln von Verträgen.

Daily

Business

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Dir aus? 

Jeder Arbeitstag ist etwas anders, einen richtig typischen Arbeitstag gibt es eigentlich nicht. Allerdings habe ich so meine Routinen, zum Beispiel komme ich meistens zwischen 07:00/7:30 Uhr und versuche gegen Mittag immer noch etwas von unserer kleinen Kantine zum Essen zu bekommen. Ansonsten widme ich mich jeden Tag vertraglichen Themen, mache Zahlungsfreigaben, stimme mich intern mit verschiedenen Abteilungen ab und habe regelmäßig einen Jour Fixe mit der Geschäftsführung von SYSKRON Holding.

Was gefällt Dir am besten hier?

Die Möglichkeit Bereiche mit aufzubauen, Prozesse zu implementieren und durch die übergreifende Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen etwas Neues zu lernen und zu bewegen. Ebenso gefällt mir die Atmosphäre mit den Kollegen und die Flexibilität sehr gut. Die ermöglicht es mir, von verschiedenen Orten aus zu arbeiten, sei es jetzt Homeoffice, Wackersdorf oder Regensburg. Wichtig ist eben, dass die Arbeit erledigt wird.

Wie verbringst Du Deine Mittagspause? Essen kaufen oder mitnehmen?

Unterschiedlich, in Wackersdorf werden wir herrlich bekocht und ab und an nehme ich auch etwas vom Vortag mit in die Arbeit.

Dein Schreibtisch: Messi oder Monk?

Mesonk würde ich sagen.

Early Bird

statt Nachteule

Welche Gegenstände – abgesehen von Deinen Arbeitsgeräten – nimmst Du immer mit zur Arbeit?

Kaugummis habe ich immer dabei.

Nachteule oder Early Bird?

Ich würde mich eher als Early Bird bezeichnen, da ich gerne abends früher nach Hause gehe, um noch etwas unternehmen zu können – vor allem im Sommer. 

Und nach der Arbeit? Was ist Dein Ausgleich?

Ich spiele seit meinem sechsten Lebensjahr Gitarre und habe mit 13 angefangen, auch in Metalcore- und Rock-Bands zu spielen und zu singen. Heute mach ich immer noch gern Musik. Außerdem bin ich recht sportbegeistert: Ich gehe ins Fitnessstudio und spiele aktiv im Handballverein in meinem Heimatort.

und

sonst?

Wofür bist Du bei SYSKRON bekannt?

Gute Frage..keine Ahnung?

Welcher TV-Held wärst Du gerne?

Terrence Hill - ich hab sogar ein Autogramm! Das hat mir eine ehemalige Kollegin besorgt, deren Cousine mit Terrence Hill verheiratet ist. Da habe ich mich natürlich mächtig gefreut.

Was ist Dein Lieblingswitz?

Ich kann keine Witze erzählen, lache aber gerne, wenn es einer kann.

Klingt spannend?

Bewirb Dich & werde Teil des Teams