Ein Tag mit Ann-Kathrin

Projektleiterin bei SYSKRON

Ann-Kathrin hat vor drei Jahren als Business Consultant bei SYSKRON in Wackersdorf angefangen und ist mittlerweile Projektmanagerin im Gewerbepark in Regensburg. Was ihren Job so spannend macht, erzählt sie im Interview.

Frau in grünem Sessel

Auf ein Wort

mit Anni

Anni, erzähl uns ein bisschen etwas von Dir. Wie alt bist Du und woher kommst Du? 

Ich bin 29 Jahre alt und gebürtige Oberpfälzerin.

Was hast Du vor Deiner Zeit bei SYSKRON gemacht?

Ich habe an der Uni Regensburg Physik und Wissenschaftsgeschichte studiert.

Was hat Dich an SYSKRON gereizt?

Ich wollte einen Beruf im internationalen Umfeld, bei dem ich mich voll einbringen kann.

Was sind Deine Aufgaben?

Ich manage IT-Projekte weltweit, von China über Saudi-Arabien, Europa, USA und Südamerika. Dabei kümmere ich mich vor allem um die Einhaltung von Qualität, Zeit und Ressourcen.

Ann-Kathrin ist für viele Projekte gleichzeitig verantwortlich, das erfordert Konzentration.

Daily

Business

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Dir aus? 

Einen typischen Arbeitstag gibt es nicht, aber ich schreibe immer viele Mails, habe digitale Meetings, muss viel telefonieren und eben meine Projekte organisieren.

Was ist das Spannendste an Deinem Job?
Das spannendste ist für mich das internationale Umfeld und die täglichen Herausforderungen bezüglich Organisation und Kommunikation.

Was gefällt Dir am besten hier?

Die nicht versiegende Kaffee- und Wasserquelle.

Wie verbringst Du Deine Mittagspause? Essen kaufen oder mitnehmen?

Sowohl als auch. Wenn vom Vorabend noch was übrig ist, nehme ich das mit, ansonsten esse ich auch mal gerne eine Leberkässemmel.

Dein Schreibtisch: Messi oder Monk?

Messi, und damit meine ich nicht den Fußballspieler.

Was war bisher Dein spannendstes Projekt bei SYSKRON?

Das ist ein aktuelles Projekt zusammen mit einer Großmolkerei bei Dresden. Hier haben wir ein Line Diagnostics und Line Management System integriert mit Schnittstelle zum Enterprise Ressource Management und Warehouse Management Software des Kunden.

Why

not?

Wer gehört zu Deinem Team und wie sind die Aufgabenbereiche verteilt?

Ich bin in einem Team von ungefähr zwanzig Projektleitern. Jeder von uns bewältigt größere Projekte und lastet sich nebenher mit kleineren Projekten im Stil eines Multiprojektmanagements aus. 

Welche Gegenstände – abgesehen von Deinen Arbeitsgeräten – nimmst Du immer mit zur Arbeit?

Lippenbalsam, Teebeutel und Brillenputztuch.

Nachteule oder Early Bird?

Zwitter.

Und nach der Arbeit? Was ist Dein Ausgleich?

Ich koche gerne mit meinem Mann, lade Freunde zum Essen ein oder spiele Kontrabass.

Würdest Du SYSKRON als Arbeitgeber weiterempfehlen?

Warum nicht?

Wo ist der Haken?

Man kann eigentlich nie wirklich abschalten, weil das Arbeitshandy immer dabei ist.

Wofür bist Du bei SYSKRON bekannt?

Für die Gründung von SYSKRON FEM, ein Frauennetzwerk zum Austausch, für gegenseitiges Unterstützen und Fördern. 

Welcher TV-Held wärst Du gerne?

Daenerys Targaryen

Dein peinlichstes Erlebnis bei SYSKRON?

Ich musste zu einem Meeting nach Neutraubling mit meinen zehn Jahre alten Adidas-Schuhen, weil die Fersen meiner neuen Businessschuhe komplett aufgerissen waren.

Was ist Dein Lieblingswitz?

Ich brauche keine Witze um zu lachen :)

Was wolltest Du schon immer mal im Fernsehen sagen?

Seid empathisch!

Wenn Geld keine Rolle spielen würde: Was hättest Du letztes Wochenende gemacht?

Ich wäre in meinem Haus am See und hätte den Garten gepflegt.

Klingt spannend?

Bewirb Dich & werde Teil des Teams